Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Traunreut  |  E-Mail: k1@traunreut.de  |  Online: www.traunreut.de

Fridtjof-Nansen-Straße wiedereröffnet - erfolgreicher Abschluss der Neugestaltung

Drei Beuys-Eichen gepflanzt und Basaltsteine gesetzt.
Titel_Eröffnung_Fridtjof-Nansen-Straße mit Eichenpflanzung_Gäste helfen beim Pflanzen der Eichen

Am 10. April wurde die neugestaltete Fridtjof-Nansen-Straße wiedereröffnet und der erfolgreiche Abschluß des Projekts mit einem Festakt gefeiert. Den Bürgerinnen und Bürgern stehen nun ein 3,50 Meter breiter Gehweg auf beiden Straßenseiten und ein beidseitiger Fahrradschutzstreifen zur Verfügung. Das macht den Schulweg sicherer. Gelungen ist auch die neue LKW-Spur der Firma Heidenhain, die nun ebenfalls für mehr Sicherheit sorgt.

 

Bürgermeister Klaus Ritter sprach allen Grundstückseigentümern, die für die gesamte Maßnahme Grundeigentum abgetreten haben, seinen herzlichen Dank aus. Den Bauarbeitern zollte der Bürgermeister ebenfalls großes Lob für deren Einsatz bei Wind und Wetter um den Zeitrahmen für die Fertigstellung des Projekts einhalten zu können. Sein Dank galt außerdem allen weiteren Beteiligten der gesamten Baumaßnahme und Frau Professor Anne Beer/Beer Bembé Dellinger Architekten und Stadtplaner GmbH, die das Projekt als Stadtplanerin begleitete. Details wurden in einem Flyer "Ausbau der Fridtjof-Nansen-Straße" zusammengestellt, der auf der städtischen homepage zur Verfügung gestellt wird.

 

Im Rahmen der Festaktes wurden drei weitere Beuys-Eichen gepflanzt und Basaltsteine gesetzt als "gemeinsames Zeichen für ein Stück Zukunft in Traunreut", so der Stifter, Kunstmäzen und Kulturpreisträger Heiner Friedrich, der als Vertretung seine Schwester und Kunstexpertin Heike Friedrich, Gesellschafter der Firma Alzmetall/Michael Reich und Direktorin DASMAXIMUM/

Dr. Birgit Löffler entsandt hatte und Grußworte aus New York ausrichten ließ. In dem Flyer "Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys" werden alle interessanten Details zu dieser sozialen Plastik präsentiert.

 

Bilder: Foto Gastager; R. Winkler

Text: Stadt Traunreut, Rita Lechenmayr


Grossansicht in neuem Fenster: Eröffnung_Fridtjof-Nansen-Straße mit Eichenpflanzung_Bürgermeister Klaus Ritter Grossansicht in neuem Fenster: Eröffnung_Fridtjof-Nansen-Straße mit Eichenpflanzung_Dr. Birgit Löffler_Direktorin Tageslichtmuseum DASMAXIMUM Grossansicht in neuem Fenster: Eröffnung_Fridtjof-Nansen-Straße mit Eichenpflanzung_Michael Reich_Gesellschafter Alzmetall Werkzeugmaschinenfabrik u. Gießerei Friedrich GmbH u. Co.
Grossansicht in neuem Fenster: Pos4_Eröffnung-Fridtjof-Nansen-Straße mit Eichenpflanzung_Prof. Anne Beer_Stadtplanerin_Beer Bembé Dellinger GmbH Eröffnung_Fridtjof-Nansen-Straße mit Eichenpflanzung_Kunststifterin Heike Friedrich (Mitte) mit Bürgermeister Klaus Ritter (links) und Cäzilia Ruby (r Grossansicht in neuem Fenster: Eröffnung_Fridtjof-Nansen-Straße_Durchschneiden des Absperrbandes zusammen mit Planer Heinrich Wankner und Bauausführung Hr. Schmölzl
Grossansicht in neuem Fenster: Eröffnung_Fridtjof-Nansen-Straße mit Eichenpflanzung_Robert Kratzer städt. Bauamt, Prof. Anne Beer, Thomas Gätzschmann Stadtbaumeister, Bgm Klaus Ritt Grossansicht in neuem Fenster: Eröffnung-Fridtjof-Nansen-Straße Bürgermeister Ritter und RA Dr. Peter Lämmerhirdt_Unterzeichnung der Schenkungsurkunde Grossansicht in neuem Fenster: Eröffnung-Friedtjof-Nansen-Straße Kunststifterin Heike Friedrich, Bürgermeister Klaus Ritter und Direktorin DASMAXIMUM Dr. Birgit Löffler.
Grossansicht in neuem Fenster: Eröffnung_Fridtjof-Nansen-Straße mit Eichenpflanzung_Teilnehmer gießen die neuen Eichen Grossansicht in neuem Fenster: Eröffnung_Friedjof-Nansen-Straße mit Eichenpflanzung_Teil2_Teilnehmer gießen die neuen Eichen.

 

drucken nach oben