Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Traunreut  |  E-Mail: k1@traunreut.de  |  Online: www.traunreut.de

Medienmitteilung vom 28.09.2018

42 neue Wohnungen für Traunreut „Am Stadtwald“

Bis zum Sommer 2020 entstehen an der Hoferstraße in Traunreut 42 neue Eigentums- und Mietwohnungen. „Am Stadtwald" nennt sich das Bauvorhaben des Bauträgers BAYERNWOHNEN aus dem Landkreis Rosenheim mit einem Investitions-volumen von etwa 12,5 Millionen Euro, das Bürgermeister Klaus Ritter heute zusammen mit der Investorengruppe im Rathaus vorstellte.
Modell zeigt die geplanten 42 Wohnungen in Traunreut
Bild: Bürgermeister Stadt Traunreut

Andreas Entreß, Geschäftsführer BAYERNWOHNEN, Architekt Fabian Strebel vom beauftragten Büro W3 in Rosenheim sowie Gerhard Jobst, regionaler Unternehmer und Mitgesellschafter der Projekt-GmbH „Am Stadtwald", umrissen das Bauvorhaben in seinen Eckdaten.

Geplant sind drei ansprechende Punkthäuser mit 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen samt Tiefgarage und oberirdischen Stellplätzen. In den ersten drei Geschossen wird es jeweils eine barrierefreie 3-Zimmer-Wohnung geben, jedes Haus hat einen Aufzug. „Zukunftsweisendes und nachhaltiges Bauen ist uns ein Anliegen," erläuterte Geschäftsführer Entreß, „deshalb denken wir zum Beispiel auch über Konzepte zur E-Mobilität nach, planen Ladestationen für Elektroautos in der Tiefgarage".

Jede der 42 Wohnung verfügt über einen Balkon bzw. eine Terrasse und einen Gartenanteil im Erdgeschoss. Besonderes Schmankerl: Im obersten, fünften Geschoss entstehen je Haus mehrere Wohnungen mit Dachterrassen um die 100 m² Wohnfläche.

„Wir freuen uns über einen weiteren Baustein für eine gelungene Innenstadtverdichtung", erklärte Bürgermeister Ritter. Eine Idee, die der Rathauschef seit Jahren engagiert verfolgt. Die intensive Zusammenarbeit zwischen BAYERNWOHNEN und Stadtbaumeister Thomas Gätzschmann schuf die Grundlagen für den Bebauungsplan. Zudem baut BAYERNWOHNEN eine neue Erschließungsstraße für rund eine viertel Million Euro ins Grundstück und verbessert damit auch die Erschließung in der Hoferstraße: „Auf diese Weise können wir sowohl die geplanten oberirdischen Stellplätze anordnen, als auch einen Wendehammer bauen und die Feuerwehrzufahrt organisieren", erklärte der Architekt dazu.

Schönes Detail am Rande: Der entlang des Grundstücks verlaufende Waldweg bleibt auch nach der Bebauung weiterhin öffentlich zugänglich.

Die Hälfte der 42 Wohnungen mit qualitätsbewussten Ausstattungsstandards wird in den Verkauf gehen, die zweite Hälfte bleibt im Bestand des Bauträgers BAYERNWOHNEN und wird vermietet. Mit dem Verkaufsstart ist im ersten Quartal 2019 zu rechnen.

 

Text: BAYERNWOHNEN Verwaltungs GmbH

 

drucken nach oben