Meldung vom 18.09.2020

Erneute Verlängerung der sechsten bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis vorläufig 3. Oktober 2020

Die konsolidierte Lesefassung der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung finden Sie unter https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayIfSMV_6/true?AspxAutoDetectCookieSupport=1

Pressemitteilung des Bayerischen Kultusministeriums zur Maskenpflicht an Schulen

Genrelle Maskenpflicht während des Unterrichts in den weiterführenden Schulen (ab Klasse 5) wird ab 21.09.2020 aufgehoben.


Meldung vom 02.09.2020

Neue Bestimmungen ab 02.09.2020

Die bayerische Staatsregierung hat mit die sechste bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung weiter verlängert bis einschließlich 18. September 2020. Diese beinhalten u.a.:


Informationen zum Schulstart 2020/2021

Am 8. September starten Bayerns Schüler in das neue Schuljahr. Trotz Corona möchte die bayerische Staatsregierung wieder mehr Normalität in den Schulalltag bringen und hat nun einen aktualisierten Drei-Stufen-Plan für den Umgang mit dem Corona-Virus an Bayerns Schulen vorgestellt. Fix bleibt die Maskenpflicht im Unterricht in den ersten zwei Schulwochen für alle Schüler und Lehrer ab der 5. Klasse.

Danach wird besonders auf das regionale Infektionsgeschehen in den Landkreisen oder den kreisfreien Städten geschaut, sodass hier im Fall eines Ausbruchs schnell reagiert werden kann. 

So sieht der Drei-Stufen-Plan aus

Diese Werte sind zuerst einmal nur Richtwerte. Die endgültige Entscheidung trifft das zuständige Gesundheitsamt nach Rücksprache mit den betroffenen Schulen.

Temporäre Maskenpflicht zu Schuljahresbeginn

Beschlossen ist auch die temporäre Maskenpflicht im Unterricht zu Schuljahresbeginn für zwei Wochen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Grundschüler und deren Lehrer.

Abseits davon gilt eine grundlegende Maskenpflicht für alle Schüler beispielsweise auf dem Schulhof, auf den Gängen und auf den Toiletten. 


Lockerungen der Staatsregierung – Meldung vom 17. Juni

Durch die zielgerichteten Maßnahmen der Staatsregierung ist es in den vergangenen Wochen gelungen, die Ausbreitung des Corona-Virus wirkungsvoll einzudämmen und deutlich zu verlangsamen.
Die Infektionszahlen sind weiter rückläufig. Es gilt weiterhin, Rückkehr zur Normalität einerseits und Umsicht und Vorsicht andererseits durch abgestimmte Einzelschritte miteinander in Einklang zu bringen.
Vor diesem Hintergrund hat der Ministerrat beschlossen:

Änderungen ab 22. Juni 2020

Änderungen ab 01. Juli 2020

Alle Kinder sollen wieder die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung nutzen können.
Insgesamt gilt für die Kindertagesbetreuung und die Schule das Ziel, ab September wieder den Regelbetrieb aufzunehmen.