Die Stadtwerke Traunreut informieren über eine beabsichtigte, öffentliche Ausschreibung bzgl. des Rohrnetzunterhaltes (Jahres-LV 2022). (Vergabeverfahren gem. VOB/A).


Dokumente zum Download

Vergabebekanntmachung bzgl. Rohrnetzunterhalt, Jahres-LV 2022 (Projekt-/VergabeNr. 2022-105, LV 001)


Nähere Auskünfte zum Vergabeverfahren und zur Ausgabe der Unterlagen erhalten Sie auch auf der Vergabeplattform:
www.staatsanzeiger-eservices.de.

Die Stadtwerke Traunreut informieren über eine beabsichtigte, öffentliche Ausschreibung bzgl. der Beschaffung des Reparaturmaterials für das Wassernetz (Jahres-LV 2022). (Vergabeverfahren gem. VOL/A).


Dokumente zum Download

Vergabebekanntmachung bzgl. Reparaturmaterial Wassernetz 2022 (Projekt-/VergabeNr. 2022-103, LV 001)


Nähere Auskünfte zum Vergabeverfahren und zur Ausgabe der Unterlagen erhalten Sie auch auf der Vergabeplattform:
www.staatsanzeiger-eservices.de.

Ende Juni/Anfang Juli will der Verein mit einer Gruppe von 50 Personen nach Traunreut kommen, um sowohl die Partnerstadt als auch die Umgebung, die Berge und Seen, kennenzulernen. Die Italiener sind an unserer Kulinarik sehr interessiert. Einige haben Traunreut schon vor Jahren kennengelernt und Freundschaften geschlossen, andere kommen zum ersten Mal. Nun gilt es, in die Feinplanung zu gehen, damit der Ausflug nach Traunreut zu einer bleibenden Erinnerung wird.

Im Juni, schon vor dieser Reise, wird es in Nettuno ein Partnerschaftsfest geben. Es soll ein traditionelles bayerisches Bierfest werden, zu dem auch eine Traunreuter Delegation, besonders aber Bürger unserer Stadt herzlich willkommen sind. Sobald die Planung konkreter ist, werden wir berichten. Für die Organisation von Traunreuter

Seite ist es hilfreich, vorab zu erfassen, wer an einer Fahrt nach Nettuno interessiert ist. Wir bitten deshalb um Vormerkung unter E-Mail gerti.winkels@t-online.de oder telefonisch unter Tel.:08669 78410. Die Vormerkung ist natürlich unverbindlich, die Interessenten werden dann über den Planungsverlauf informiert.

Sportlich ist der Radsportverein Traunreut unterwegs und möchte im September eine Tour über die Alpen nach Nettuno unternehmen. Die Grobplanung sieht vor, mit dem Fahrrad über mehrere Tage verteilt nach Nettuno zu fahren, ein paar Tage zu bleiben und mit den Zug nach Traunreut zurück zu kehren.

Bildunterschriften:

Ansichten der Partnerstadt Nettuno. Bilder von Cirilli Fabio Valerio, Nettuno

Literatur kann provozieren, zumuten, erheitern und beflügeln – ja manchmal so sehr fesseln, dass sie alles andere vergessen lässt. In stillen Zeiten wie diesen wirkt sie besonders. Nun haben sich wieder einmal ein gutes Dutzend Veranstalter zusammengetan und das dritte Literaturfest „Leseglück – Grenzenlos Literatur“ auf die Beine gestellt.

Von 21. Januar bis 22. Februar stehen 34 Veranstaltungen auf dem Plan, die mit ganz unterschiedlichem Profil aufwarten. Lesungen – zum Beispiel verbunden mit Musik und Kulinarik – aber auch ein Filmprojekt, Gesprächsabende und andere Formate laden zu spannenden Gedankenreisen ein, machen Lust Neues zu entdecken. Veranstaltungsorte sind Trostberg, Stein an der Traun, Traunreut, Traunstein, Amerang, Seeon, Prien, Bad Endorf, Freilassing und Rosenheim.
Die Vielfalt des Programms überrascht: Es gibt Krimis, Jugendliteratur, einen Poetry-Slam, die „Blaue Couch“ (von Bayern1) und weitaus mehr. Prominente Wortkünstler, wie Willy Astor in der Schule Schloss Stein und Willy Nachdenklich im Postsaal Trostberg werden ebenso dabei sein wie der „Woid Woife“ im k1 Traunreut und die Vereinigung der Chiemgau Autoren mit einer „Lesung für den Frieden“ in der Evangelischen Kirche Prien. Ein guter Teil der Leseglück-Veranstaltungen, vor allem für Kinder und Jugendliche, findet in der Schule Schloss Stein im Rahmen der 20. Steiner Literatur- und Medienwoche statt. Künstlerische Akzente im „Leseglück“-Fest setzt die Städtische Galerie Traunstein. Von 21. Januar bis 20. Februar läuft hier die Ausstellung „Mit Bildern Geschichten erzählen – Illustrationen, Graphic Novels und Cartoons als künstlerisches Medium“; dazu gehört auch ein Comic-Workshop für Jugendliche am 4. Februar.

Zum Auftakt des Literaturfests ist es dem Evangelischen Bildungswerk Rosenheim gelungen, die ehemalige EKD-Ratspräsidentin Dr. Margot Käßmann nach Rosenheim zu holen. Am 21. Januar 2021 liest sie im Rosenheimer Ballhaus aus ihrem Buch „MUT! – Die Kraft der Besonnenheit in Zeiten der Krise“, geschrieben als Denkanstoß für Menschen, die sich in Zeiten der Corona-Pandemie, aber auch angesichts anderer Herausforderungen, nach Mut und Besonnenheit sehnen.

Alle Informationen zum Literaturfest „Leseglück – grenzenlos Literatur“ findet man unter www.leseglueck-grenzenlos.de und in einem umfangreichen Programmheft, das in vielen Geschäften, Buchhandlungen und Kultureinrichtungen in der Region aufliegt und auf der Homepage auch als digitale Version abrufbar ist. Unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sollen möglichst alle Leseglück-Veranstaltungen vor Präsenzpublikum stattfinden. Sollte das kurzfristig nicht möglich sein, werden einige Veranstaltungen in digitale Räume umziehen. Informationen hierzu finden Sie dann ebenfalls auf der Homepage oder direkt beim jeweiligen Veranstalter.

Die Stadt Traunreut sucht engagierte Bürgerinnen und Bürger (gerne auch rüstige Personen im Ruhestand), die Interesse haben, sich zum Feldgeschworenen berufen zu lassen.


Dokumente zum Download

Die Traunreuter Kindertagesstätten freuen sich über neue Spielhäuschen aus stabiler Wellpappe. Diese wurden von der Firma DS Smith Packaging gespendet und sollen den Kindern Raum für Spiel, Spaß und Kreativität bieten.

200 Häuschen aus Wellpappe im Wert von insgesamt 1000 € spendete die in Traunreut ansässige Verpackungsfirma DS Smith Packaging den Traunreuter Kindertagesstätten.

Auch die städtischen KiTas profitieren von der Spende. In der KiTa Schneckenhaus sind die ersten Häuschen sogleich aufgebaut worden.

Mit allerlei Umrissen von Tieren, Fenstern und Blumen sind diese freundlich und kindgerecht gestaltet und lassen dennoch viel Freiheit für eigene Phantasie. Die weiße Wellpappe kann nämlich noch nach Herzenslust bemalt oder beklebt werden. Ob daraus ein Bauernhof wird, ein Wohnhaus oder die Villa Kunterbunt dürfen die Kinder im freien Spiel dann selbst entscheiden.

„Die Häuschen eignen sich optimal zum Rein- und Rauskrabbeln und zum darin Spielen. Durch das leichte Gewicht sind sie auch schnell her- und wieder weggeräumt. Für Gemeinschaftsspiele in den Gruppen oder kleinere Aufführungen bei Festen kann man sie ebenso gut benutzen.“, freut sich Veronika Galneder, die Leiterin der KiTa Schneckenhaus.

„Wir freuen uns sehr über die tolle Ergänzung zum bestehenden Spieleangebot. Auch im Namen der städtischen Traunreuter Kindertagesstätten möchte ich mich sehr herzlich bei der Firma DS Smith Packaging dafür bedanken.“, meint Erster Bürgermeister Hans-Peter Dangschat, der bei der Übergabe im „Schneckenhaus“ dabei war.

„Als ortsansässige Firma ist es uns ein Anliegen, die Traunreuter Kindergärten und -krippen zu unterstützen.“, erklärt Thomas Schuhbeck, der Werksleiter am Standort Traunreut in der Kolpingstraße.

Die Häuschen sind mittels vorgestanztem Stecksystem stabil und leicht aufzubauen. Auch der Nachhaltigkeit wird durch die Verwendung von umweltfreundlich produzierter Wellpappe und den Verzicht auf Plastik und Verbundstoffen Genüge getan.

Bei der Übergabe der Spenden in der KiTa Schneckenhaus: (von links:) Erster Bürgermeister Hans-Peter Dangschat; KiTa-Leiterin Veronika Galneder; General Manager DS Smith Packaging, Thomas Schuhbeck; Finance & HR Business Partner DS Smith Packaging, Richard Wallner.
Spende der Firma DS Smith Packaging

Der Städtische Bauhof stellt Streugut zum Selbstabholen bereit. Ab sofort können sich Traunreuter Bürgerinnen und Bürger wieder Streugut für private Zwecke am Traunreuter Bauhof abholen.

Die Bauhofmitarbeiter haben vor dem Bauhofgebäude einen Container mit Splitt bereitgestellt, aus dem dieser selbst entnommen werden kann. Der Behälter steht außerhalb des Gebäudes, somit ist die Abholung kontaktlos und ohne Terminvereinbarung möglich -unabhängig von den Öffnungszeiten des Bauhofs.

Behälter und Schaufeln für das Streugut sind selbst mitzubringen. Der Container befindet sich direkt vor dem Bauhofgebäude in der Phillip-Reis-Straße 1, Traunreut.

Damit auch die Anlieger von öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen ihrer Räum- und Streupflicht problemlos nachkommen können, können sich diese aus den Streukisten, die im Stadtgebiet verteilt sind, Streugut entnehmen. Eine Übersicht dieser Behältnisse, die auch der Winterdienst der Stadt Traunreut nutzt, findet sich unten. Die Bürgerinnen und Bürger werden aber gebeten,  Streugut für private Zwecke nur am Bauhof abzuholen, um Engpässe zu vermeiden. Alle Infos zum Winterdienst finden Sie auch unter www.traunreut.de/leben-in-traunreut/ver-und-entsorgung/bauhof-winter

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich möchte Ihnen, auch im Namen der Stadtverwaltung und des Stadtrates, von Herzen meine Neujahrswünsche übermitteln. Möge Ihnen und Ihren Liebsten das Jahr 2022 stets Gesundheit, Glück und Zufriedenheit bringen.

Ihr Hans-Peter Dangschat, Erster Bürgermeister Stadt Traunreut

Ihr Hans-Peter Dangschat, Erster Bürgermeister Stadt Traunreut

Seit September ist das Jugendzentrum Traunreut in der Werner-von-Siemens-Straße 52 wieder mit regelmäßigen Öffnungszeiten (Dienstag und Freitag von 17-21 Uhr) für die Jugendlichen da. Mit Aktionen wie einem Streetball-, Kicker- oder FIFA-Turnier, gemeinsamen Kochen und Plätzchenbacken, wie auch der Präsenz am Verkaufsoffenen Sonntag im Oktober auf dem Rathausplatz konnte sich das neue JUZ Team um Evi Dettl, Bastian Schatz und Alex Harsch bei den Jugendlichen vorstellig machen.

Mit ca. 20 Jugendlichen pro Tag (bei manchen Aktionen über 40) ist das Jugendzentrum nach längerer, coronabedingter Pause wieder zu einem beliebten Treffpunkt für Jugendliche ab 12 Jahren geworden. „Wir haben uns wahnsinnig auf die Möglichkeit gefreut als Jonathan Soziale Arbeit gGmbH im JUZ Traunreut anpacken zu können und freuen uns natürlich sehr über die zahlreiche Beteiligung der Jugendlichen an unseren Aktionen.

Auch an den normalen Öffnungstagen sind die Jugendlichen dann immer regelmäßiger zum Relaxen, Spielen und Ratschen gekommen und engagieren sich bei der Gestaltung der Abläufe“, fasst Alex Harsch den Start im JUZ zusammen. Anfang Dezember musste das Jugendzentrum seine Türen für Angebote in Präsenz wieder schließen. „Wir hatten mit den Jugendlichen zusammen bereits eine Aktion auf dem Christkindlmarkt in Traunreut geplant und hatten hierfür bereits große Unterstützung von Stadt und regionalen Unternehmen erfahren“, so Alex Harsch.

 „Zum Glück ist uns diese trotz der Absage des Weihnachtsmarktes beibehalten geblieben“. Kurzerhand wurden mit Hilfe großzügiger Spenden von ortsansässigen Unternehmen verschiedene Online-Angebote wie Rätselwoche, Daily Challenges und eine Foto-Schnitzeljagd auf die Beine gestellt. „Wir haben uns riesig darüber gefreut, dass wir auch online so viele Jugendliche erreichen konnten“, blickt Bastian Schatz auf die letzten Wochen zurück.

Insgesamt freuten sich rund 40 Jugendliche über die kontaktlose Übergabe von Gewinnen am JUZ Traunreut. Auch die Jugendradioredaktion unter der Leitung von Evi Dettl konnte durch kreative Lösungen alle 24 geplanten Sendungen produzieren und ausstrahlen.

Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Unterstützern unserer Aktionen:

MC Donalds Traunreut, Modehaus Heppel, Bauer Elektroanlagen, Golden Time Immobilien, Expert Huber, Traunreut, Intersport Ossi Praxenthaler, Bedachungen Herdt und Steiner Bier.

Das gesamte JUZ Team wünscht einen guten Start ins neue Jahr 2022.

JUZ Jugendzentrum Traunreut
JUZ Traunreut