Informationssicherheit Traunreut Auszeichnung
Stadt Traunreut erhält Auszeichnung für Informationssicherheit.
Bürgermeister Klaus Ritter freut sich über die Urkunden.

Der zuständige Informationssicherheitsbeauftragte der Städte, Märkte und Gemeinden im Landkreis Traunstein, Claus Hofmann, überreichte der Stadt Traunreut, gleich zwei Zertifikate als Auszeichnung für ganz besondere Leistungen: Zunächst hatten alle Mitarbeiter der Stadtverwaltung an einer Fortbildung zum Thema Informationssicherheit teilgenommen und die anschließende Prüfung erfolgreich bestanden. Paralell dazu hat die Stadtverwaltung ein Informationssicherheitskonzept mit Notfallkonzept entwickelt, das unter anderem ein IT-Betriebshandbuch mit verständlich formulierten IT-Sicherheitsrichtlinien und alle notwendigen Informationen zur IT-Infrastruktur enthällt. Der bestmögliche Schutz verschiedenster sensibler Daten, auch von Bürgerinnen und Bürgern, stand dabei im Vordergrund.

Schadprogramme sind eine große Bedrohung sowohl für Privatanwender als auch für Unternehmen und Verwaltungseinrichtungen. Durch die ständige Weiterentwicklung, die die Urheber der Schadprogramme vornehmen, verlieren die klassischen Abwehrmaßnahmen gegen solche Gefahren weiter an Wirksamkeit. Nicht nur die Technik, sondern auch die Menschen als Nutzer sind ein wichtiger Faktor. “Mitarbeiter müssen für relevante Gefährdungen sensibilisiert werden und wissen, wie sich diese auf ihre Behörde auswirken”, so Claus Hofmann. Bürgermeister Klaus Ritter und der Verantwortliche für IT-Sicherheit in der Stadtverwaltung, Yusuf Gülperi sowie der Leiter der IT-Abteilung in der Stadtverwaltung, Günther Scholz, freuten sich sehr über die Auszeichnung, denn “IT-Sicherheit muss als Gesamtkonzept verstanden und umgesetzt werden, so Bürgermeister Ritter.