Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Traunreut  |  E-Mail: k1@traunreut.de  |  Online: www.traunreut.de

"Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys"

am Rathausplatz, 14. Dezember 2018, – ein Projekt der Stiftung DASMAXIMUM in Kooperation mit der Stadt Traunreut
Eichenpflanzung Titel

Joseph Beuys (1921-1986) ist einer der bedeutendsten Künstler unserer Zeit. Sein Ideal der „sozialen Plastik", der gemeinsamen konstruktiven Arbeit an einer menschenwürdigen Gesellschaft, kommt in einer Pflanzung auf besondere Weise zum Ausdruck. Angeregt von Beuys‘ „7000 Eichen" in Kassel (1982-1987) und seinem Wunsch, das Pflanzen möge immer weitergehen, hat der Traunreuter Museumsstifter Heiner Friedrich mit seiner Dia Art Foundation bereits für Kassel die Finanzierung der 7000 Basaltsteine übernommen und in den 90er Jahren die Aktion mit über 40 Bäumen im Zentrum New Yorks fortgesetzt („7000 Oaks"). Der Stadt Traunreut stiftete Friedrich ein Konvolut von 15 Stelen, die jeweils zusammen mit einer Eiche auch hier die Erinnerung an dieses zukunftsweisende Kunstprojekt lebendig halten sollen.

 

Gemeinsam mit den verschiedensten Schulen und Einrichtungen der Stadt wird schon seit 2015 im Sinne der „sozialen Plastik" gepflanzt: an Johannes-Heidenhain-Gymnasium, Jugendsiedlung, Wilhelm-Löhe-Heim, Lebenshilfe, im Rathausinnenhof und beim Museum DASMAXIMUM wachsen bereits junge Bäume neben ihren Millionen Jahre alten Basalt-Wächtern. Da im Frühjahr an der aktuell sanierten Fridtjof-Nansen-Straße vor dem Museum DASMAXIMUM noch weitere drei Eichen mit Basaltstelen gesetzt werden, war für die Pflanzung am Rathausplatz kein großer Rahmen vorgesehen. Dennoch kamen zu der Gemeinschaftsaktion zahlreiche Anwohner, Freunde und Interessenten und schaufelten tatkräftig mit. Die beiden hitzefesten ungarischen Eichen, die nun am Anfang des Rathausplatzes ein einladendes Tor bilden, verbinden auch im Sinne der traditionellen Dorflinde, die oft mit einem Stein zusammen stand, traditionelle, unmittelbar verständliche Symbole mit großer Gegenwartskunst, wie sie im Museum DASMAXIMUM zu sehen ist.

 

Traunreuts Beispiel macht Schule: nach Seebruck am Chiemsee 2017 setzte im November 2018 auch Burghausen gemeinsam mit der Stiftung DASMAXIMUM im Kloster Raithenhaslach eine Eiche samt Basaltstele, und weitere Städte, Gemeinden und Institutionen haben bereits Interesse bekundet.

 

Text: Dr. Birgit Löffler, Museum DASMAXIMUM

Bilder: Foto Gastager; R. Winkler


 

Grossansicht in neuem Fenster: Eichenpflanzung Rathausplatz 3 Grossansicht in neuem Fenster: Eichenpflanzung am Rathausplatz 2
Grossansicht in neuem Fenster: Eichenpflanzung Rathausplatz 4 Eichenpflanzung Rathausplatz 5

 

Informationen zum Museum DASMAXIMUM

DasMaximum

 

Museum für Gegenwartskunst mit Werken von

Georg Baselitz, John Chamberlain, Walter De Maria,

Dan Flavin, Imi Knoebel, Uwe Lausen,

Blinky Palermo, Andy Warhol und Maria Zerres

 

Fridtjof-Nansen-Str. 16 | 83301 Traunreut

Tel. 08669/1203 713 | mail@dasmaximum.com

www.dasmaximum.com

 

April-Sept. SA,SO 12-18 Uhr |Okt.-März SA,SO 11-16 Uhr

Gruppen nach VB | Winterpause im Dezember

 

drucken nach oben