Pfarrerin Dorothea Marien von der evangelischen Pfarrgemeinde und der katholische Pfarrer, Thomas Tauchert, haben im Rahmen des Volkstrauertages eine neue Gedenktafel geweiht. Die zweiteilige Ehrentafel am bestehenden Kriegerdenkmal am Rathausplatz in Traunreut, stammt von dem Traunsteiner Künstler Rolf Wassermann. Es soll an die Opfer der Entgiftungsarbeiten nach dem 2. Weltkrieg erinnern, die in den Folgejahren darunter gelitten haben und daran verstorben sind. Diese Familien hätten mit dazu beigetragen, die heutige Stadt Traunreut aufzubauen, sagte Erster Bürgermeister Hans-Peter Dangschat beim Gottesdienst in der Pfarrkirche zum “Heiligsten Erlöser”. „Ohne diese Frauen und Männer wäre Traunreut nicht zu dem geworden, was es heute ist”, so Dangschat.

Als Vertreter der Stadt legte er am Mahnmal auch einen Kranz nieder und erinnerte im Beisein von Fahnenabordnungen an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft der beiden Weltkriege und ganz aktuell, an den menschenverachtenden Angriffskrieg in der Ukraine, gerade mal 1000 Kilometer von Traunreut entfernt. Die Heilige Messe in der Pfarrkirche wurde mit festlichen Orgel- und Bläserklängen umrahmt.

(Text: G. Rasch; Bilder: G. Rasch und Stadt Traunreut)