Traunreut Rathaus Rathaussturm Fasching
Die Rathausstürmerinnen mit ihrem Gefolge stürmten am Unsinnigen Donnerstag das Traunreuter Rathaus.

„Wer zum Teufel soll denn hier noch Seelen retten?“, so der einsame Himmelsbote im Engelsgewand auf der Kanzel im Sitzungssaal des Traunreuter Rathauses. Er hatte am Unsinnigen Donnerstag große Mühe, die Rathausstürmerinnen mit ihrem höllischen Gesinde in ihrem Tun einzubremsen, das mit drohenden Gesten Ereignisse aus dem Jahreslauf beklagte und sowohl dem Bürgermeister als auch den Räten nach guter Tradition gehörig die Leviten las.

Mit einer Polonaise, angeführt von einem Musikus, ging es dann beschwingt durch den bunt geschmückten Sitzungssaal. Unter den Besuchern waren bekannte Gesichter und  sechs  der 30 Stadträte unterstützten den Bürgermeister, die Rathauskasse zu verteidigen, die dann aber doch der Faschingsregentschaft überlassen werden musste.

„Auf Teufel komm raus wollen auf einmal ganz viele Traunreuter in den Stadtrat. Sieben Parteien mit jeweils 30 Kandidaten und eine mit zehn, das wird ein schöner Durcheinander  im neuen Stadtrat. Da ist´s in der Hölle ja direkt heimelig“, so das Gesinde, bevor es dann in bester närrischer Laune weiterzog.



Kontakt

Büro des Bürgermeisters
Telefon: +49 8669 857 - 334
Fax: +49 8669 857 - 22334
E-Mail: bgmbuero@traunreut.de