Nach einem erfolgreichen Start am neuen Standort, geht es nun so richtig los. Unsere Gastgeber aus den Weihnachtsmarktbuden freuen sich auf viele Besucher und neugierige Gäste. Auf dem Christkindlmarkt sind dabei altbekannte aber auch neue Gesichter vertreten. So freut es uns sehr, dass das wunderschöne Weihnachtskripperl von Ernst Mitterer wieder auf dem Markt aufgestellt werden kann und auf liebevolle Art und Weise die Geburt Jesu zeigt.

Traditionsgemäß sind auch wieder viele beliebte Aussteller der letzten Jahre, wie die Ausstellerfamilie Mai mit ihren liebevoll gestalteten Hütten oder Thilo Niedl mit Maroni und Mandeln auf dem Markt vertreten. Selbstgebasteltes und Kunsthandwerk wird dieses Jahr von Frau Janschke, Frau Engelmann und Frau Baumann angeboten, nur um eine kleine Auswahl zu nennen. Besondere Spezialitäten und adventliche Waren gibt es dieses Jahr wieder von den ortsansässigen Vereinen, Schulen und unseren Partnerstädten. Es lohnt sich also den Markt öfter zu besuchen, da die Angebote in den Hütten wöchentlich wechseln und natürlich auch das Rahmenprogramm täglich neue Künstler von Jung bis Alt präsentiert.

Auf was sich alle Besucherinnen und Besucher des Christkindlmarktes in Traunreut noch freuen dürfen, zeigt das folgende Programm für die nächsten Wochenenden:

Am 2. Adventswochenende rocken „Top Sounds“ am Donnerstag die Bühne, gefolgt von der Musikschule Traunwalchen und unseren Perchten der „Steiner Schloss Deifen“ am Freitag. Am Samstag tritt die Tanzgruppe Unique auf und anschließend werden bei der Weihnachtsverlosung der ARGE-Werbegemeinschaft wieder die nächsten Gewinner gezogen. Am Sonntag präsentieren wir die Nameless Crew, die Tanzschule Heart Beat und die Blaskapelle Traunwalchen. Auch die Partnerstadt Nettuno ist auf dem Christkindlmarkt zu Gast. Man darf sich auf leckeren Wein aus der Kellerei Bacco und der Kellerei Casa Divina Provvidenza, knusprige Crêpes sowie deren schmackhafte regionale Käse- und Wurstspezialitäten freuen.

Das 3. Adventswochenende läutet „7 Miles“ mit dem „After-Work-Konzert“ am Donnerstag ein. Der Heilige Nikolaus besucht uns gemeinsam mit seinem Knecht Ruprecht am Freitag und hat für jedes Kind ein kleines Geschenk dabei. Ebenso tritt der katholische Kindergarten Regenbogen auf und die Traunwalchner Jungbläser geben weihnachtliche Musikstücke zum Besten. Am Samstag spielt die Musikschule Kechter und auch an diesem Wochenende gibt es die beliebte und mit Spannung erwartete Weihnachtsverlosung der ARGE-Werbegemeinschaft. Als krönenden Abschluss gibt uns „Baeck in Town“ am Sonntag wieder die Ehre und erfreut die Besucherinnen und Besucher mit aktuellen Hits und „Oldies but Goldies“.

Am 4. Adventswochenende betritt am Donnerstagabend „Timeless Acoustic“ die Bühne am Christkindlmarkt. Am Freitag folgen die Band der Walter-Mohr-Realschule Traunreut und die Jugendmusik der Stadtkapelle Traunreut. Am Samstag steht Musik für Kinder von Julia Dubowy auf dem Programm. Außerdem kommen wieder die Hochbergpass-Perchten mit ihrer einzigartigen Show zu uns nach Traunreut. Zum Abschluss unseres Marktes geben uns die Blaskapelle Traunwalchen und die Traunsee Musi noch die Ehre. Unsere Partnerstadt aus Lucé/Frankreich kommt an diesem Wochenende ebenfalls zu uns mit Ihrem französischen Kuhmilch-, Ziegen- und Schafskäse und freut sich auf zahlreiche Besucher.

Der Markt ist noch bis 18. Dezember 2022, jeweils donnerstags von 16:00 – 20:00 Uhr und Freitag bis Sonntag: 15:00 – 20:00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

Die genauen Informationen zum Markt mit allen Fieranten und dem genauem Programm entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter www.traunreut.de.

Christkindlmarkt 2022 Traunreut
Christkindlmarkt 2022 Traunreut – großer Besucherandrang in der Eichendorffstraße
Christkindlmarkt 2022 Traunreut, ARGE Traunreut, Weihnachtsverlosung, Traunreut
Christkindlmarkt 2022 – ARGE-Weihnachtsverlosung
Christkindlmarkt 2022 Traunreut
Christkindlmarkt 2022 – Zweiter Bürgermeister Reinhold Schroll; Standbetreiberin Janschke, Christina Berger; Stadt Traunreut
Ernst Mitterer, Kripperl
Kripperl von Ernst Mitterer