Plakat Interessensbekundungsverfahren zum Wohnbaugebiet Stocket

Seit Donnerstag, 21. Januar 2021 läuft das Interessensbekundungsverfahren für das neue Wohnbaugebiet Stocket im Nordwesten der Stadt. 

Die Frist zur Eintragung am Interessensbekundungsverfahren endet am Sonntag, 28.02.2021 um 24:00 Uhr. Für alle Interessenten erfolgt daher nochmals der Aufruf, sich auf der Seite www.traunreut.de/stocket über das Onlineformular einzutragen.

„Der Bedarf an Wohnraum ist, wie man sieht und wie wir es erwartet haben, sehr groß. Natürlich sind viele der Interessenten aus dem Stadtgebiet bzw. der näheren Umgebung. Aber auch darüber hinaus haben wir Anfragen erhalten. Das Interessensbekundungsverfahren ist die Grundlage für alle weiteren Vergabeverfahren.“ betont der Erste Bürgermeister Hans-Peter Dangschat. „Wer sich jetzt nicht für ein Grundstück einträgt, kann an dem weiteren Vergabeprozess der Stadt nicht mehr teilnehmen.“


Weitere Informationen:

Das Interessensbekundungsverfahren zeichnet sich dadurch aus, dass es vorrangig zur Markterkundung bestimmt ist. Es hilft der Stadt Traunreut, wichtige Informationen für das nachfolgende Grundstücksvergabeverfahren zu sammeln und dient als Orientierungshilfe, um der den Interessenten ein bedarfsorientiertes Angebot an bebaubaren Grundstücken zur Verfügung stellen zu können. Die Teilnahme an der Interessensbekundung ist zudem verfahrensmäßige Voraussetzung für das spätere Bewerbungsprozedere.

Auf der Grundlage der Ergebnisse des Interessensbekundungsverfahrens erarbeiten dann Stadtrat und Verwaltung die Vergaberichtlinien und legen hierbei die Bewerbungs- und Auswahlkriterien fest, die dann die Grundlage für die nachfolgende Grundstücksvergabe bilden.

Erst zu diesem Zeitpunkt beschließt der Stadtrat anhand der dann vorliegenden Bodenrichtwerte und Verkehrswerte über den maßgeblichen Verkaufspreis für die Baugrundstücke im Baugebiet Stocket.